Erdbestattung


Die traditionelle Bestattungsart ist die Erdbestattung und Bedarf in der Regel keiner besonderen Willenserklärung.

Reihengrab


Sind in Reihen angelegte Einzelgrabstätten, in denen nur ein Sarg bestattet werden kann. Diese werden der Reihe nach belegt und können somit nicht ausgewählt werden. Nach Ablauf der Ruhezeit können sie nicht nacherworben werden.

Wahlgrab


Diese Grabstellen können selbst ausgewählt werden. Nach Ablauf des Nutzungsrechts ist ein Nacherwerb möglich auch ohne eine aktuelle Beisetzung. Eine Wahlgrabstelle nimmt in der Regel einen Sarg auf, auf einzelnen Friedhofsteilen gibt es Anlagen von Tiefengräbern, die zwei Särge übereinander aufnehmen können. Es können auch mehrstellige Grabstätten erworben werden. Urnenbeisetzungen sind zusätzlich auf dem Wahlgrab möglich. Die Nutzungszeit muss verlängert werden, wenn die Nutzungszeit zum Zeitpunkt der Beisetzung weniger als 20 Jahre beträgt, da die Ruhefrist eines jeden Verstorbenen individuell eingehalten werden muss.


Anonymes Grab


Bestattung auf einer einheitlichen Rasenfläche, auf der die einzelne Grabstelle nicht gekennzeichnet wird. Die Angehörigen können nicht an der Beisetzung teilnehmen. Eigener Grabschmuck oder Grabmale sind nicht möglich.



In allen Fragen sind wir für Sie als Ihre Berater da.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen